Wadokai Deutschland



Der WadoKai (Grundsätze nach T.Kono) (Budo) Karate
Hinweise für Trainer Anregungen für Trainierende / Schüler
Breitensport-Kinderturnier-Konzept
(6-14 Jahre)
Selbstbehauptungs- & Selbstverteidigungs-
konzept für Frauen und Mädchen


Breitensport-Kinderturnier-Konzept (6-14 Jahre)
Das Breitensport-Kinderturnier soll kein „offizielles“ Turnier sein. Es soll den Kindern, die noch nicht an offiziellen Turnieren teilgenommen haben, da sie noch zu jung sind oder das entsprechende Niveau noch nicht haben, Turnierer-fahrungen in „alternativer Form“ ermöglichen.
Das Turnier wird bewusst „familiär“ ausgerichtet (Kampfrichter helfen beim Anlegen der Schutzausrüstung, beim Verlaufen am Anfang kann eine Kata wiederholt werden usw.). Damit soll für die Kinder der Übergang vom Kämpfen im Verein zu offiziellen Turnieren im Landesverband oder zu offiziellen DKV-Turnieren geschaffen werden. Während in offiziellen Turnieren nur der erreichte Platz zählt, der mit allen zur Ver-fügung stehenden Mitteln erkämpft wird, steht in diesem Turnier das gemeinsame Erleben, das Sammeln von Budosport geprägten Erfahrungen im Vordergrund.
Die Kinder sollen sich mit anderen Kindern, die sie bisher nicht kennen, messen. Die erreichte Platzierung ist dabei nebensächlich, daher gibt es keine Pokale und Medaillen, um den Abstand zwischen den platzierten und nicht platzieren Kindern nicht noch offensichtlicher werden zu lassen. Als Anreiz zur erneuten Teilnahme bekommen statt dessen alle Teilnehmenden eine Urkunde.
Außerdem werden zwei Sonderpreise für besondere Fairness, Anstrengung oder wegen außergewöhnlichem Pech vergeben. Im Anschluss an die gewerteten Kämpfe können die Kinder noch einmal außerhalb der Wertung gegen andere Kinder antreten, damit sie oft genug gestartet sind und sich ausgelastet fühlen.

Die Bewertung bezieht sich ausschließlich auf die technische Sauberkeit bei entsprechendem Timing. Die erwartete Dynamik und Härte richtet sich nach den jeweiligen Partnern/Partnerinnen, d.h. ein kleinerer Kämpfer / eine kleinere Kämpferin soll das Herz haben, gegen größere anzutreten und größere müssen die Härte und Dynamik so zurücknehmen können, dass auch gegen kleinere, leichtere ohne Verletzungsrisiko gekämpft werden kann. Obwohl sich der größere wahrscheinlich überlegen fühlt, soll erlernt werden, die technische Überlegenheit des anderen durch die Kampfrichterentscheidung zu akzeptieren.
Damit soll die technische Sauberkeit der Kämpfe, die Fairness, die Kameradschaft, aber auch das Akzeptieren von Unterschieden und Wettkampfregeln, die auch dem scheinbar Schwächeren eine Chance geben, gefördert werden. Dadurch soll der Budoaspekt des Respekts vor dem anderen und die eigene Bescheidenheit und Gelassenheit entwickelt werden. Ziel des Budokarate ist nicht das Gewinnen um jeden Preis, sondern die eigene Weiterentwicklung, die Erweiterung der Handlungsmöglichkeiten und die Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten Gefühlen, um daraus eine bereitere Sichtweise und Gelassenheit zu entwickeln.

Es soll sowohl für die Kinder als auch für die Betreuer und Eltern deutlich werden, dass Turniere für und von jedem ausgerichtet werden können, wenn alle zum Gelingen einer Veranstaltung beitragen und eine Veranstaltung nicht „konsumieren“. Damit sollen mehr Anreize gesetzt werden, dass mehr solcher Turniere stattfinden.

Um den Austauschcharakter des Turniers zu unterstreichen, werden die Startgebühren für ein gemeinsames Essen und gemütliches Beisammensein im Anschluss an das Turnier für alle Aktiven, Eltern, Zuschauer/innen und Helfer/innen verwendet.











zurück

Neuigkeiten

- Neue Lehrganginfos
- Selbstverteidigung
- Neue DAN-Prüdungsstermine

nächster Lehrgang

- 30. März bis 01. April 2018
  Osterlehrgang, Bremen

wadokai.de

Offizielle Stilrichtung des deutschen Karate Verbandes
WadoKai Deutschland
  Kono Stil
  Auf der Heide 61, 27711
  Osterholz-Scharmbeck

Startseite Kontakt



Deutscher Karateverband